Ortschaft Ovenhausen

Das Pfarrheim Anno 1989

Mit großer Freude begrüßen wir Sie alle recht herzlich. Endlich ist es soweit, wir können unser neues Pfarrheim einweihen. Was einst alte Pfarrscheune war und noch bis vor 50 Jahren von den Pfarrern landwirtschaftlich genutzt wurde, ist nun, nachdem die Pfarrscheune in den 60er Jahren als Jugendheim umgebaut wurde und vielen Veranstaltungen Unterkunft gab, teilweise der Freiwilligen Feuerwehr als Gerätehaus diente, ja sogar beim Kirchenneubau unser „Gotteshaus“ war, in gutgelungener weise zum Pfarrheim umgebaut worden. Die Gemeinde Ovenhausen kann somit auf ein Stück Ortsgeschichte zurückblicken, wenn wir am 9. Sep-tember 1989 unser neues Pfarrheim einweihen.Mögen die Worte aus dem l. Kor.-Brief „Ihr seid Gottes Bau. wißt Ihr nicht, daß Ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in Euch wohnt?“ in uns allen wirken, damit dieser Bau eine Stätte der Begegnung für die gesamte Gemeinde Ovenhausen wird. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön all denen, die zum Gelingen des Werkes beigetragen haben. Da ja das Feiern eines der wichtigen Momente jeglichen Gemeinschaftslebens ist, feiern wir zusammen mit der Einweihung unser Pfarrfest.Schon um 1771 feierte Pfarrer Johannes Zacharias Köller, der selbst ein gebürtiger Ovenhäuser war, mit den Bauern, die ihm Hand- und Spanndienste bei der Bestellungseiner Pfarrländer leisteten, ein M a i fest in der Pfarrscheune. So wünschen wir allen Gemeindemitgliedern, Gästen und Freunden, einige Stunden der Freude und Geborgenheit unter dem Motto des Pfarrfestes „Gemeinsam unter einem Dach“.

Ovenhausen, im September 1989