Ortschaft Ovenhausen

St. Michaelskapelle auf dem Heiligenberg

Kleinod Heiligenberg

Zu Ovenhausen gehört der südöstlich des Dorfes gelegene Heiligenberg mit seiner von zwei Corveyer Mönchen im Jahr 1078 errichteten, 1693 durchgreifend renovierten und 1970 restaurierten Michaelskapelle, die bis zum Ende des 16. Jahrhunderts für Ovenhausen, Bosseborn, Lütmarsen und einigen in der heutigen Feldmark Ovenhausens gelegenen, wüst gefallenen Ansiedlungen als Pfarrkirche gedient hat. Der Heiligenberg mit seiner altehrwürdigen Michaelskapelle ist auch heute noch Anziehungspunkt über die Grenzen der engeren Heimat hinaus. Unter Beteiligung vieler Gläubiger aus nah und fern ziehen dreimal im JahrWallfahrts-prozessionen am Pfingstmontag, am Fest Maria Himmelfahrt und am Michaelstag von Ovenhausen zum Heiligenberg hinauf.
Durch seine wunderschöne Lage und in stiller Waldeinsamkeit erfreut sich die Michaelskapelle seit einigen Jahren beim Mitternachtsgottesdienst zu Weihnachten und vor allem bei Hochzeiten immer größerer Beliebtheit. In den Sommermonaten ist die Kapelle sonntags zwischen 16.00 und 18.00 Uhr geöffnet.